Kontakt
Kölner Straße 649
47807 Krefeld-Fischeln
Tel.: (02151) 30 60 09
Terminsprechstunde
Mo - Fr:
08.00 - 12.30 Uhr
Mo,Di,Do,Fr:
15.00 - 19.00 Uhr
Sa:
09.00 - 12.00 Uhr
Bitte Termin vereinbaren und Notfälle telefonisch ankündigen.

VIER
UNDZWEI 
                                                     Erfahrungen eines Tierarzt-Hundes


Gift im Garten?

P1100458
Gift in meinem Garten?
Nein, das geht ja gar nicht, da ist mein Frauchen auch total dagegen. Ganz am Anfang, als sie den Garten angelegt hatte, und ihre gliebten Rosen das erste Mal von Läusen angefallen wurden, da hat sie es auch versucht. 

Rose verlaust1
Die Giftspritze angelegt und diesen kleinen Saugern das Garaus gemacht. Aber kaum 14 Tage später waren sie wieder da, mehr als vorher - wieder eingespritzt... Das wiederholte sich den ganzen Sommer lang und irgendwann war sie es Leid, sich, mich und mein kleines Frauchen und natürlich auch alle anderen Tiere im Garten mit dieser Giftkeule einzuhüllen. Sie hat sich einfach strikt geweigert - nach dem Motto: entweder die Rosen überleben den Angriff der Läuse oder eben nicht! Irgendwann hatte sie ja auch mal etwas vom „Räuber-Beute-Verhältnis“ gelernt!


Und siehe da, im nächsten Jahr kamen die Läuse natürlich auch wieder!:

Rose verlaust
Und diese Armee der Läusebrut:

Ameise
Aber dann! Dann kamen sie:

Marienkäfer1
Marienkäfer2
Und etwas später sie:


Marienkäferlarve1

Marienkäferlarve2
Wisst Ihr, was das ist? Das sind Marienkäferlarven und die fressen noch viel, viel mehr Läuse als ihre Eltern!
1 Woche später sehen unsere Rosen heutzutage wieder so aus:

Rose ohne Läuse
Und alles ist gut! Gift setzt Frauchen schon seit ewigen Zeiten nicht mehr ein zwinkernd
Aber im letzten Jahr befielen uns völlig unerwartet diese "netten" Raupen:

Buchsbaumzünsler

DER BUCHSBAUMZÜNSLER - ein gefürchteter Geselle!
Der unscheinbare, weißliche, ostasiatische Kleinschmetterling, der nur ca. 8 Tage lebt, legt seine Eier auf die äußeren Blätter der Buchsbäume. Aus den Eiern schlüpfen die Raupen, die zuerst die Blätter und dann die Rinde des Buchsbaumes fressen. Oft wird die Pflanze so geschädigt, dass sie abstirbt. 2 manchmal sogar 3 Generationen von Raupen werden in einem Sommer geboren - zuviel für einen Buchsbaum!



Sind ja eigentlich hübsch, oder?

Wir haben 52 Buchsbäume in meinem Garten, alle in Kugelform geschnitten und seit fast 15 Jahren gehegt und gepflegt (99% vom Schwiegervater meines Frauchens selbst im Saarland gezüchtet!).

Buchs schön
Zum Teil wirklich riesige Kugeln, unbezahlbar. Und diese blöden Raupen aus Asien wollen sie nun alle vernichten! Frauchen nahm den Kampf auf und spritzte sie letzten Sommer 3 x mal mit Gift ein - NICHTS! 3 haben wir schon verloren und diesen Mai waren die Raupen wieder aktiv. Frauchen konnte zwar Spatzen beobachten, die wohl mittlerweile auf den Geschmack gekommen sind, aber sie schaffen es nicht, den Unhold zu vernichten. Im Juli kam die zweite Brut und viele der Kugeln sehen wirklich schlimm aus.


Buchs kaputt
Aber Frauchen sprüht nicht mehr- ihrer, meiner und der Gesundheit der vielen Nützlinge im Garten zuliebe. Sie weigert sich wieder! Auch wenn ihr das Herz blutet, wenn sie ihre ehemals schönen Buchse ansieht. Dann müssen sie eben sterben... wir sie ausbudddeln (kann ich dabei helfen? Yipeeh!) und entsorgen - bitter, aber wahr.
Wir haben nun aber wieder aus der Erfahrung gelernt: Gift hilft nicht, es tötet Freund und Feind, bringt ein Ungleichgewicht und nützt nicht wirklich etwas.

Muss dann eben ohne Buchse gehen,
Eure Lotta "Wau Wau" - wann darf ich buddeln Teufel?
15. August 2016

Lotta wau wau


Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden
Kontakt
Kölner Straße 649
47807 Krefeld-Fischeln
Telefon: (02151) 30 60 09
Terminsprechstunde
Mo-Fr:
08.00-12.30 Uhr
Mo,Di,Do,Fr:
15.00-19.00 Uhr
Sa:
09.00-12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin! Notfälle bitte telefonisch ankündigen.